Panini mit Raclettekäse und karamellisierten Zwiebeln

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Bei vielen von uns ist das Raclette fester Bestandteil der Silvesternacht. Und jedes Jahr beginnt damit die Reste der Silvesternacht noch lecker zu verwerten. Falls ihr noch Raclettekäse, ein paar Pilze und Zwiebeln übrig habt, empfehle ich euch ein leckeres Panini damit zu zaubern.

Ich bin daran verzweifelt das richtige Brot für das Paninirezept zu finden. Bei real bei den Fertigbrötchen habe ich dann etwas gefunden, was als Paninibrot gekennzeichnet war. Es sah allerdings aus wie ein normales Baguettebrötchen mit modischen Streifen. Eigentlich sollte jedes helle Brot gehen, ich hatte zwischenzeitlich auch an Fladenbrot gedacht. Wer es rustikaler mag, kann auch zwei Scheiben Graubrot nehmen.

#frohesneues #prostneujahr #resteverwertung #käse #wokannmanpaninibrotkaufen #vegetarisch

Zutaten für 2 Portionen:

  • 4 Scheiben Paninibrot oder 2 Brötchen (250 g)
  • 200 g Raclettekäse (in Scheiben)
  • Paprikapulver (scharf)
  • 100 g Pilze
  • 8 TL scharfer Senf
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 TL Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Brot in Scheiben beziehungsweise Brötchen in Hälften schneiden. Die Zwiebel schälen und in Spalte schneiden. Pilze in Scheiben schneiden. Die Zwiebelspalten in 1 TL heißem Öl in einer Pfanne anbraten. Wenn diese glasig sind mit Balsamicoessig ablöschen und den Zucker dazugeben. Weiterkochen bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Zwiebeln schön weich sind. Dann die Pfanne kurz unter Wasser abspülen (Achtung heiß! Nicht anfassen! Nichtmal ein bisschen!) Nun die Pilze in 1 TL Öl anbraten. Wenn diese braun sind mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun die Brothälften mit Senf bestreichen. Auf eine Hälfte den Raclettekäse legen und mit Paprikapulver bestreuen. Nun darauf die Pilze und die karamellisierten Zwiebeln legen. Die zweite Brothälfte oben drauf legen. In einer heißen Pfanne ohne Öl vorsichtig das Brot hineinlegen und andrücken. Auf mittlerer Hitze das Brot ab und zu wenden, damit es nicht anbrennt. Mit einem Pfannenwender das Brot leicht andrücken. Nach circa 5-8 Minuten sollte das Brot von beiden Seiten optimal gebräunt sein. Wer einen Paninigrill oder Kontaktgrill hat, ist hier im Vorteil und spart sich Zeit.

Nährwerte (für 1 Portion):

975 kcal
47,0 g Fett |  19,0 g gesättigte Fettsäuren
40,2 g Protein
92,9 g Kohlenhydrate | 20,8 g Zucker
5,9 g Salz

0 comments on “Panini mit Raclettekäse und karamellisierten ZwiebelnAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.