Karottenkuchen mit Karamell und Kardamom

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailRezept drucken

Ich liebe salted caramell und habe lange überlegt zu welchem Kuchen es am Besten passt. Natürlich bietet sich Käsekuchen an oder Schokoladenkuchen. Aber das war mir irgendwie zu schwer. Ich habe mich für einen saftigen Karottenkuchen entschieden. Mit den leicht weihnachtlichen Gewürzen und den Nüssen wirkt er nicht so süß und bietet einen schönen Kontrast zu dem Karamell.

#carrotcake #saltedcaramel #cake #kuchen #cardamom #karamel #sweet #nuss #backen #kaffeeundkuchen #foodismylife

Zutaten für 15 Stück:

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch, zu Karamell eingekocht –> Anleitung
  • 300 g Karotten
  • 250 g Weizenmehl Typ 450
  • 150 g gehackte Walnüsse
  • 100 g dunkelbrauner weicher Zucker, das ist brauner Rohrzucker mit Melasse versetzt
  • 100 g Vanillezucker (100 g weißer Zucker und Vanille)
  • 150 g Pflanzenöl, z.B Sonnenblumenöl
  • 100 ml Orangensaft
  • 3 Eier
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Zimt, gemahlen
  • 5 grüne Cardamomkapseln
  • 1/4 TL Muskatnuss, gemahlen
  • 1/2 TL Salz
  • Grobes Salz für das Karamelltopping
  • 1EL Öl für die Kuchenform
  • 1 EL Zucker für die Kuchenform

       

Zubereitung:

Das Karamell muss circa 2-3 h kochen und dann noch abkühlen. Das kann muss allerdings nicht am gleichen Tag zubereitet werden. Die Anleitung findest du hier.

Für den Teig Cardamomkapseln öffnen und die Samen zu Pulver mörsern. Karotten schälen und raspeln. In einer Schüssel das Mehl mit Salz, Zimt, Muskat und Cardamom und Natron vermischen. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen (oder 200°C Ober- und Unterhitze).

Mit dem Schneebesen den braunen Zucker, Vanillezucker, Öl, Orangensaft und Eier verquirlen. Mehlmischung langsam unterheben und weiterrühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Karotten und gehackte Walnüsse unter den Teig heben.

Die Kastenform mit Öl ausreiben und leicht mit Zucker bestreuen. Den Teig hinein füllen und den Kuchen bei 180 Grad Umluft in einem vorgeheizten Ofen für 55 Minuten backen. Ich mache immer den Test mit dem Holzstäbchen: wenn kein Teig am Holzstäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Wenn der Kuchen leicht ausgekühlt ist, aus der Form nehmen und in der Mitte horizontal halbieren. Ein Drittel des Karamells auf dem unteren Boden verteilen. Etwas mit groben Salz bestreuen. Nun die Böden wieder aufeinander stapeln. Das restliche Karamell oben auf dem Kuchen verteilen und auch leicht mit grobem Salz bestreuen.

0 comments on “Karottenkuchen mit Karamell und KardamomAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.